Sprachnörgeleien 2330

Zugrunde liegender Roman: Arndt Ellmer - Spur ins Nichts

S.17: „ ‚Was immer da abgestürzt ist, könnte wieder ins All zurückgeschleudert worden sein’, vermutete der Zeroträumer.“
Die Tatsache, dass die Monde im Halo von Hangay in einer Flummi-Fabrik hergestellt wurden, darf doch noch gar nicht verraten werden. Das gehört doch erst in die Enthüllungen eines Langzeitplans der Kostarchen nach Band 2500.

S.28: „ kapselte seine Wahrnehmung ab und verließ die Baustelle. Zwischen wuselnden Robotern, zahllosen Transportscheiben und hyperventilierenden Technikern hindurch suchte er sich seinen Weg in die Abgeschiedenheit“
Humoreske in allen Ehren – aber wäre es für eine möglichst unfallfreie Wegsuche nicht doch sinnvoller gewesen, die Wahrnehmung erst nach Erreichen des Ziels abzukapseln?

S.33: „An eine Rückkehr nach Rothger war auf absehbare Zeit nicht zu denken....Im nächsten Jahr vielleicht, überlegte der Arkonide. Wenn sie bis dann noch da sind....Einerseits hatten sie keine Zeit und kein Personal, nach dem Wrack zu suchen, andererseits mussten sie es so schnell wie möglich finden.“
Aber so ein Jahr ist allemal drin. Das gibt wirklich nur Sinn, wenn man weiß, dass der böse Nachbar sich ja erst mal in den Tiefschlaf legen wird.

S.33: „ Benjameen....stieg hastig in seiner Kleidung.“
Ich mag keine Zweideutigkeiten.

S.35: „ ‚Wohin wollt ihr?’ ‚Das soll dir unser Expeditionsleiter selbst sagen.’ ‚Es geht um die unterirdische Station in der Südpolregion.’“
Abgesehen davon, dass in der ganzen Szene häufig unklar ist, wer überhaupt redet, ist auch der Expeditionsleiter gar nicht anwesend.

S.40: „Die vielfach in sich gewundenen und sich überlagernden Formen erweckten in ihm den Eindruck von tragischer Schönheit, ähnlich einer hübschen Frau, die sich in Ketten ihres Kerkers wand.“
Ein mehr als schräger Vergleich. Sowohl Tragik als auch Schönheit verbinde ich mit viel ernsteren Dingen. Jedenfalls nicht mit einem lächerlichen Klischeebild Marke Hollywood.

S.40: „Benjameen da Jacinta schaltete sein Funkgerät ein. ‚Kann jemand mit einer Altersbestimmung aufwarten?’ Es kam keine Antwort. Eine solche Untersuchung dauerte etwas länger.“
Was Benjameen zweifellos wusste. Weshalb also diese Wichtigtuerei?

S.45: „ zischte sie und rannte aus dem Haus. Die beiden jungen Menschen sahen ihr schockiert nach. ‚Nehmen sie es sich nicht zu Herzen’, sagte der Haluter“
Der sich mit seiner Größe von 3,35 m in einem Haus befindet, dass sich Menschen auf Ultrablau gebaut haben?

S.56: „vollführte die SUSHI plötzlich einen Schwenk um 270 Grad.“
Bei aller Sympathie für dieses offensichtlich Susan gewidmete Raumschiff und bei allem Verständnis dafür, dass dessen Manöver hier den Gegner irritieren sollen: Was soll eine solche Bewegung?

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 05. July 2006in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 3358 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com