Sprachnörgeleien 2329

Zugrunde liegender Roman: Hubert Haensel - Gestrandet in Hangay

S.28/S.49: „ ‚Was ist mit dem UHF-P-2?’, wandte Tekener ein. ‚Die Anlage ist definitiv nicht mehr betriebsbereit’, antwortete der Haluter. ‚Aber wir verdanken dem P-2, dass wir von dem anderen Raumschiff auf dem Mond überhaupt wissen.’ ‚Beide Aussagen sind richtig’, bestätigte Blo Rakane....Mehr als ein schemenhaftes Objekt hatte das UHF-P-1 nicht erfasst....’Das UHF-P-1 hat ein fremdes Raumschiff erfasst!’ widersprach der Haluter.
Und im nächsten Heft: Wie das UHF-P-3 ein Raumschiff erfasst, bevor das P-4 ein Raumschiff erfasst.

S.45: „Dao-Lin ließ den Hovercraft langsam anrucken...wenn Dao-Lin-Hay seit drei Tagen kaum Zeit gefunden hatte, sich hin und wieder wenigstens für eine viertel Stunde eine kurze Erholungspause zu gönnen, so traf das auf ihn ebenfalls zu.... Dreimal transportierte sie Positronikelemente zu den Reaktorkomplexen in U’Hartu.“
Wo eine halbe Million Kartanin leben und man bestimmt den einen oder anderen ausgeruhten Fahrer gefunden hätte. Aber wozu hat ES schließlich die Chips verliehen, wenn nicht, um banale LKW-Fahrten zu zelebrieren.

S.50: „waren Fachkräfte auf ihrem Gebiet, aber weder körperlich trainiert noch im Umgang mit Waffen geschult. Gegen Karaponiden hatten sie keine Chance.“
Es dürften wohl karaponidische Soldaten gemeint sein, aber das sollte man dann auch ausdrücken.

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 05. July 2006in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 4216 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com