Sprachnörgeleien 2306

Zugrunde liegender Roman: Horst Hoffmann - Die Kristallbörse

Vorbemerkung: In dieser Rubrik bin ich bemüht, unabhängig von der Person des jeweiligen Autors zu notieren. Zumal die sprachliche Korrektheit des Endprodukts nicht nur vom Autor abhängig ist. Dennoch bin ich mir bewusst, dass der Autor von 2306 hier bereits mit zwei Romanen völlig ungeschoren davongekommen ist. Dies ist noch nicht der dritte, wenn er auch wieder nahe dran war.
Und wer es nicht gemerkt hat: Das war jetzt als Lob und Ansporn gemeint.

S.5: „sagte Jorgas Etoto zu dem hoch gewachsenen , um nicht zu sagen: dürren Arkoniden.“
Neue Rechtschreibung? Nach dem Wort ‚sagen’ folgt immer ein Doppelpunkt, weil sich das ja rein inhaltlich schon ergibt?

S.7: „weil allein die Außenschale der Plattform aus stabilem Material bestand. Das Innere war zu einem großen Teil nicht ausgebaut und somit komplett leer.“
’Komplett leer’ schließt auch einen teilweisen Ausbau aus. Wenn man aber wohlwollend diesen Begriff nicht auf ‚das Innere’ sondern nur auf den nicht ausgebauten Teil beziehen würde, zeigt sich im weiteren Romanverlauf, dass auch das inhaltlich nicht stimmt.

S.20/21: „ ‚Die Ware ist hier...Wo ist das Geld?’...’Bereits auf deinem Konto’...’Unser Geschäft kann immer noch platzen. Es ist erst besiegelt, wenn ihr mit eurem schicken neuen Kahn LE-prachtvoll wieder verlassen habt.’“
Oha. Muss jetzt das intergalaktische Handelsrecht neu geschrieben werden? Geld und Ware sind ausgetauscht. Offensichtlich gibt es ein Rücktrittsrecht vom Vertrag wie bei Haustürgeschäften. Und das gilt so lange, wie der Vertreter noch nicht bis zur nächsten Haustür gegangen ist. Da mögen sich Juristen den Kopf über die korrekte Formulierung zerbrechen (den Sinn zu erfassen ist wahrscheinlich sowieso aussichtslos).

S.48: „Die Evakuierung war mit einem technischen Problem und drohendem Strahlungsalarm begründet worden, eine Vorsichtsmaßnahme, um eine Panik zu vermeiden.“
Na klar: Ich bin auf einer freischwebenden Blechbüchse im All. Ein technisches Problem tritt auf, dass so gravierend ist, dass keinerlei Maßnahmen bis hin zur Abkapselung mittels Schutzschirmen noch eine Hilfe verspricht. Da kann ja gar keine Panik aufkommen, so beruhigend wie sich das anhört.

S.62/63: „ Die Depots und die Handelsplätze der Börse waren unversehrt geblieben – darunter natürlich auch das der Terraner mitsamt der 8,7 Tonnen Howalgonium......trafen im Firing-System drei Raumschiffe der LFT ein, Frachtversionen von Schweren Trägerkreuzern der LUNA-Klasse mit 300 Metern Durchmesser. Ihr Auftrag war, das...Howalgonium aus der Kristallbörse nach Terra zu überführen. Das Howalgonium wurde ohne weiteren Zwischenfall verladen.“
Drei 300-Meter-Frachter? Weiß jemand, wie viele herkömmliche Lastkraftwagen für den Transport gereicht hätten?

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster