Sprachnörgeleien 2301

Zugrunde liegender Roman: Hubert Haensel - Im Kolonnen-Fort

S.14: „Die Assistentin hatte eben noch vor dem Durchgang gestanden, für Luke einige Schritte zu weit entfernt. Um sie vor dem heranpolternden Koloss in Sicherheit bringen zu können, hätte er schon Teleporter sein müssen....Er starrte auf die Stelle, an der Dani eben noch gestanden hatte....Dani Queenz hing im Griff des Ministers, dessen Gesicht zur Grimasse erstarrt war.“
Meins auch. Wieso kommt denn niemand auf die Idee, dass Dani evtl. mal selbst zur Seite springen könnte, ohne auf die Grabscherei ihrer Galane angewiesen zu sein?

S.16/20: „Die anderen wichen bereitwillig zur Seite. Lediglich von einem heftigen Wortwechsel begleitet, verschwand die Bestie in einem der Gebäude. Nur Luke fiel auf, dass sie zwei Hände auf ihre linke Seite gepresst hielt. Vielleicht, argwöhnte er, wären die anderen über sie hergefallen, wenn sie die Schwere seiner Verletzung geahnt hätten.....Assassinen waren darauf trainiert, die geringste Schwäche des Gegners auszunutzen.“
Da ist es ja gut, dass sie nur auf das Ausnutzen der Schwächen trainiert sind und für das Erkennen derselben einfach zu blöd sind.

S.23: „Wer die Stimme hörte, musste gegenwärtig sein, auch beobachtet zu werden.“
Eigentlich reicht es, wenn er der Beobachtung gewärtig ist. Aber weiter gedacht muss man natürlich zugeben, dass er gar nicht erst beobachtet werden kann, wenn er nicht auch gegenwärtig ist.

S.37: „Dennoch würde er kämpfen, bis der letzte Hauch Leben aus ihm wich. Der Kampf war sein Dasein....Er wollte sterben, aber das ließ der Duale Kapitän nicht zu.“
Merkwürdige Vorstellung vom Kämpfen bis zum Letzten.

S.54: „Aber sollte auch nur einer von euch es wagen, einen noch so kleinen Bereich des Kolonnen-Forts in Schutt und Asche zu legen, dann werde ich jeden von euch dafür auslöschen.“
Ja, das ist so eine Sache mit den starken Worten. Was geschieht denn, wenn ein kleiner oder auch größerer Bereich nur total zerstört wird aber mangels Einsatzes von Strahlern nicht in Schutt und Asche gelegt ist? War das dann erlaubt?

S.54: „Bedrohlich wurde es allerdings, als überraschend zwei Bestien angriffen. Nur dem Umstand, dass die vierarmigen Kolosse Sekunden zu zeitig losgestürmt waren, verdankten die Siganesen ihr Überleben.“
Da streikt meine Phantasie. Was macht man denn in diesen Sekunden, dass es zum Überleben reicht? Mauselöcher aufsuchen? Das können die auch. Deflektoren und Gravo-Paks aktivieren? Darauf dürften die gefasst sein. Einen Witz erzählen, damit die vor Lachen anhalten und tränenden Auges die Spur verlieren?

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 05. July 2006in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 4958 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com