Sprachnörgeleien 2294

Zugrunde liegender Roman: Arndt Ellmer - Kristallchaos

S.16: „Dafür stieg Übelkeit in ihm hoch, kein Wunder bei dem Seegang, den der Untergrund erzeugte.“ S.29: „Bullys Magen deutete zum ersten Mal so etwas wie Übelkeit an, bei dem hohen Seegang kein Wunder.“
Dürfen wir aus diesen Formulierungen schließen, dass der Premiere einer Seekrankheit immer eine Generalprobe vorausgeht?

S.21: „Unter ihm schmatzte der Boden. Icho Tolot sank fast bis zum oberen Stiefelrand ein.“ S.23: „Drei völlig unterschiedliche Einsatzanzüge purzelten heraus.“
Also ohne seinen Einsatzanzug bzw. darunter trägt Tolot nicht nur die zu erwartende Unterwäsche sondern sogar Stiefel. Ist das aber praktisch? Und wie muss erst der Anzug dimensioniert sein, damit er ihn darüber ziehen kann? Oder zieht er erst die Stiefel aus, dann den Strampler an und schließlich die Stiefel wieder drüber? Gibt es davon eine Risszeichnung?

S.21: „Sein Planhirn errechnete einen Mittelwert von sechs Stunden, bis er die Funktionen seines Ordinärhirns drosseln musste.“
Na prima. Aber wieso berechnet er da einen Mittelwert, der hilft doch ohne Angabe der möglichen Abweichungen überhaupt nicht weiter. Angenommen, der reale Wert könnte vom Mittelwert bei 95% Wahrscheinlichkeit plus-minus sieben Stunden abweichen, dann wäre die Aussage: Er hätte sein Ordinärhirn vor einer Stunde abschalten müssen. Abstruse Berechnung.

S.21: „Noch wusste Tolot nicht, was diese Entwicklung ausgelöst hatte. Fest stand bisher nur, dass es einen Zusammenhang mit Satrugar gab, dem Nocturnenstock“
Wieso stand das für Tolot fest? Zu diesem Zeitpunkt der Handlung hatte Gon das nur Bully gesagt und der hatte noch keine Gelegenheit, es Tolot weiterzumelden. Oder sollte Icho vor lauter Langeweile im Gefängnis schon mal ein bisschen in den letzten PR-Bänden geschmökert haben (die im Stock-Relais natürlich von der Post und nicht von Boten geliefert wurden, so dass sie relativ aktuell waren)?

S.23: „Er wollte sie der Reihe nach öffnen, aber die Griffe zuckten vor ihm zurück. Ein paar harte Schläge mit den Fäusten erreichten dasselbe.“
Natürlich, wenn ich Griff wäre und zurückzucken könnte, würde ich vor den Schlägen auch erst recht zucken.

S.26: „ 'Du meinst das ist eine Impression von irgendwo aus Parrakhon?' Bully schlug sich gegen die Stirn, aber sein Handschuh traf nur den geschlossenen Helm. 'Natürlich, es muss auf Parrakh selbst sein' .“
Noch einer, der die letzten Hefte gelesen hat, damit er auch mitreden kann.

S.28: „Unsere Aufgabe besteht ab sofort darin, den Schutzherrn Gon-Orbhon zu finden, tot oder lebendig“
Klingt ja echt markig nach Kopfgeldjagd, ist aber von der Zielsetzung her wohl kaum gemeint.

S.28: „Die Intervalle der Lichtblitze verkürzten sich, dadurch entstand der Eindruck, als würden es mehr.“
Wie kann denn so ein Eindruck zustande kommen? Das ist ja schier kaum glaublich.

S.29: „Vermutlich hatte nicht einmal der Schutzherr eine Ahnung, wer dieses Chaos ausgelöst hatte...Bully konnte sich nur zwei Wissenschaftler vorstellen, die etwas Derartiges zustande brachten.“
Also hat er doch die Hefte gelesen und tut jetzt nur so, als komme er mit Überlegung hinter den Verursacher. Oder kommt ein normal denkender Mensch von alleine auf die Schlussfolgerung: Chaos ausgelöst - Verursacher muss Hochrangwissenschaftler sein? Wohl kaum.

S.30: „Wieso kommen eigentlich nur Daellian und Kantor in Frage?, überlegte er. Warum nicht ES selbst?“
Erstens weiß Bully doch - woher auch immer - dass es ein 'Herr Wissenschaftler' ist. Und wenn er jetzt schon anfängt, über andere Möglichkeiten nachzudenken, wieso kommen für ihn dann nicht etwa Naturphänomene in Betracht, oder Hyperangriffe im Hyperbereich durch ein Hyperwesen, dass irgendwelche Hyperaktivitäten des Nocturnenstocks leid ist oder dem nur das Relais irgendwie in die Quere gekommen ist oder die Erfindung eines terranischen Technikers, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, mit Kristallen zu spielen oder Psi-Interferenzen mit dem 6-D-Juwel oder was weiß ich. Aber als Alternative zum Wissenschaftler nur ES zu kennen - der ja bekanntlich weit weg sein soll - ist ein Alarmzeichen für Bullys geistige Entwicklung.

S.32: „Er übersah eine durchsichtige Wand.“
Übersehen kann man nur etwas, was man normalerweise sehen kann. Ist die Wand wirklich durchsichtig, so kann man sie nicht sehen - also auch nicht übersehen.

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 09. July 2006in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 4590 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com