Sprachnörgeleien 2274

Zugrunde liegender Roman: Michael Marcus Thurner - Motoklon Hundertneun

S.4: "Das Wrack trieb haltlos durch den interstellaren Leerraum."
Oft gelesen, ein beliebter Satz in der Science Fiction und auch in Perryromanen. Aber mal ernsthaft: Was für einen Halt hätte man denn auch im interstellaren Leerraum erwarten sollen? Etwa die Gravitation von Sonnen, Planeten oder Monden? Oder gar eine vereinsamte Bushaltestelle, nur zu dem Zweck vorhanden, Vorbeikommenden Halt zu geben?
;-)

S.5: "Einem Motoklon war unbedingt Unterstützung zu gewährleisten."
Unterstützung kann man leisten, man kann sie auch gewähren, wenn man sie nicht selbst leisten will – aber was hat das mit der Gewährleistung für die Qualität der Unterstützungsleistung zu tun?
<g>

S.38: "er wagte es nicht, die Echsenmänner für den Dienst freizugeben"
Also mussten die Echsenfrauen die ganze Arbeit alleine machen. Oder waren etwa alle Motoklone "Männer"? Welche Funktion hatten dann ihre Geschlechtsteile? Da wäre eine Erläuterung der Hersteller doch mal wirklich interessant.
<g>

S.51: "ein Schauder der Hyperberieselung"
Ein rieselnder Schauer hätte eigentlich vollauf gereicht, wenngleich so ein Hyperdingsda natürlich schon auch manchmal schaudern macht.
<g>

S.54: "Faszinierend sah Lyressea zu"
Ganz tolle Frau das. Wenn allein schon ihr Zuschauen faszinierend ist, wie ist das dann erst, wenn sie auch noch zuhört? Pheromone pur?
;-)

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 17. August 2006in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 4772 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com