Sprachnörgeleien 2240

Zugrunde liegender Roman: Frank Borsch - Der Graue Autonom

2240 Der Graue Autonom

Sprachschnitzer

 

S.32: „Und was haben wir die Ehre deines Besuchs zu verdanken?“
Und noch mal: Rettet dem Dativ! ‚Wem’ haben wir sie zu verdanken. <g>

S.46: „sie sind von jenseits vom Sternenozean“
Und nun mal gerade nicht Dativ! Wenn es auch Landstriche gibt, in denen man sagen würde ‚von jenseits vom Sternenozean weg’ (mit weichem ‚g’ wie ‚ch’) so müsste doch auf Hochdeutsch diesmal der Genitiv zum Tragen kommen in der Formulierung ‚von jenseits des Sternenozeans’. :-/

S.61: „Das Singen der Quellen scholl zu einem schrillen Kreischen an.“
Der Schall scholl schellend? Oder schwoll er doch nur an? :-?

Wie bitte?

S.8: „und der Echophage die Antigravbahre entlockt hatte“
Wenn im Bereich ‚spoiler’ spekuliert wurde, ob man in Bezug auf Lotho nicht doch mit einer gewissen Berechtigung von ‚Bahre’ sprechen könnte, dann ging das mangels Wissen doch an dem hier geschilderten Problem vorbei. Die Bahre dient zur Beförderung der knöchelverletzten Venga und ist deshalb ganz gewiss ein untaugliches Transportmittel. Dank an Andy 47 für den Hinweis. <g>

S.37: „so lange, bis ihre Rücken zu krumm waren, um zu stehen oder zu sitzen, geschweige denn sich zu bücken oder überhaupt zu leben. Die ständig husteten und Blut spuckten“
Die Rücken waren zu krumm, um sich zu bücken? Sie lebten nicht aber husteten? Nein, irgendwie ist das zwar eine beeindruckende aber keine wirklich überzeugende Schilderung. <bg>

S.56: „Du bleibst noch einen Augenblick. ‚Ich? Wieso ich...?’ rief Rhodan.“
Und recht hat er. Wieso er? Er ist doch überhaupt nicht gemeint. <bg>

S.59: „Du hast es versäumt, das Naheliegende zuerst zu tun....Du musst einen Konvent der Majestäten einberufen.“
Mächtig mag der Autonom ja sein. Aber so den richtigen Durchblick hat er hinter seiner Nebelwand denn doch nicht. Wieso soll das zuerst dran gewesen sein? Bisher wäre ein solcher Konvent doch vermutlich an Transportproblemen gescheitert. Wie sollten die Majestäten von den besetzten Planeten denn überhaupt zusammenkommen können ? Die Kybb-Cranar um eine Passage bitten? Eigene Transportmöglichkeiten werden doch gerade erst entwickelt. :-/

S.62: „war die Motana geschickt auf ihren Krücken an ihm vorbei in die Kabine gehumpelt.“
Und so überrascht Rorkhete auch war, fand er noch eben Zeit, die Schwerkraft rechtzeitig auf einen verträglichen Wert runterzupegeln? :-/

Ganz erstaunlich

S.9: „Rhodan ergriff das Wort. ‚Ihr habt nach uns gerufen?’ Das Orakel grunzte erneut. ‚Ja.’ ‚Wozu?’ Statt zu antworten, schloss das Orakel die Augen.“
Und beantwortet die Frage nie mehr. Und auch der Leser kann aus dem Folgetext nicht im geringsten schließen, warum es denn nun gerufen hat. Mysteriös. ;-)

S.40: „Dann sagte Rhodan: ‚Ich glaube, unsere Wahrnehmung ist gestört. Jeder von uns sieht etwas anderes.’ Atlan nickte. ‚Ja, alles spricht dafür. Aber in einem sind wir uns einig: Dort gibt es einen Talkessel oder Krater.’“
Und woher weiß er jetzt, dass sie sich da einig sind? :-?

Schlusswort

Ob man diesen Roman für den Pulitzer-Preis nominieren kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber es bleibt festzuhalten, dass er sprachlich überzeugt, (Druckfehler sind auch selten) das Handlungstempo ist stimmig, der Wechsel der Handlungsebenen hat den richtigen Rhythmus, kurzum: ein Lesevergnügen. <st>

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 24. Februar 2008in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 3565 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com