Sprachnörgeleien 2212

Zugrunde liegender Roman: Hubert Haensel - Menschheit im Aufbruch

Titelbild

In sich stimmungsvoll, <st> allerdings passt die Farbgebung nicht unbedingt zum Thema „Aufbruch“. Die Fotomontage wirkt nicht so ganz gelungen, da die Kopfhaltung nicht mit Sherlocks Körperhaltung harmoniert. :-/

Klasse

S.23: „Ich bin mit einem Ministergehalt einverstanden. Vor allem, wenn ich mein eigenes Kapital retten kann, das in der Wirtschaft der LFT steckt.“
Endlich mal ein wirklich glaubwürdig motivierter Minister. }-D

S.43: „hatte sie im mitteleuropäischen Ballungsraum Steinwald einen Großimporteur aufgesucht...“
Toll, ein Rätsel. Welche Region könnte gemeint sein? Heißt die wirklich Steinwald oder ist das eine symbolische Bezeichnung? Vielleicht für belgische Küstenorte? Oder noch mitteleuropäischer? :-? <g>

Wie bitte?

S.20: „Die Messwerte zeigten eine starke Ionisierung. Adams sah darin aber nur eine vorübergehende Folge des Hypersturms, keine dauerhafte Beeinträchtigung der erhöhten Impedanz.“
Ist hier wirklich gemeint, dass die Ionisierung die erhöhte Impedanz beeinträchtigt? Winkt da ein Gegenmittel so in der Art von (Hyper-)Ferrofluid?  ;-)
Oder sollte es nicht eigentlich heißen, die Ionisierung sei wohl keine durch die erhöhte  Impedanz hervorgerufene Beeinträchtigung?  <g>

S.41: „Nur beiläufig registrierte er, dass die sonst üblichen Trivid-Programme nicht eingespiegelt wurden.“
Wurden die sonst wirklich eingespiegelt – oder eventuell nur eingespielt? =)

Sprachschnitzer

S.12: „Seine dunkle hallende Stimme schaffte nach wie vor jenes Vertrauen, das...“
Entweder schuf sie Vertrauen oder sie schaffte es, Vertrauen zu erzeugen. Aber sie schaffte Vertrauen klingt nicht nur nicht vertraut, es ist schlicht falsch. :-/

S.32: „Ohne Verkehrssystems ist...“
Ein englischer Plural in einem deutschen Text. Das muss doch nicht sein. <g>

S.42: „Ihre Farbkennungen signalisierten nicht mehr den besten Abgabezustand, doch den Betrieb einfacher Gleiter konnte, sie noch über Monate hinaus sicherstellen.“
Das dürfte doch erheblich zu bezweifeln sein, wenn es nicht mal mehr reicht, um das Wort ‚konnten’ mit drei ‚n’ zu versehen und beim dritten ‚n’ nur noch ein Komma-ähnliches Strichlein herauskommt. ;-)

Ganz erstaunlich

S.18: „Die ersten Mitglieder der Zentralecrew regten sich....’Explosion in einer Minute und acht Sekunden...’... Vergeblich versuchte jemand, Verbindung zu den Technikern...aufzunehmen. Der Mann schrie sich die Kehle heiser. ‚...eine Minute vier Sekunden...’“
Das dürfte ein neuer Rekord sein. Wir tragen als Kategorie ins Guiness-Buch ein: Kehle heiser schreien in weniger als vier Sekunden. :-O

S.50: „Ihre Kleidung war schrill, angefangen von der eng anliegenden Pseudo-Schlangenhaut mit eingewebten Deflektorfäden, die den umschlungenen Körper teilweise unsichtbar erscheinen ließ,“
Echt schrill. Wenn das der TLD wüsste. Keine energiefressenden Deflektoraggregate mehr – alles nur eine Frage der Textilien. Cat-Suit an und ab geht’s. <idee>

Schlusswort

Das Schlusswort hat diesmal ausnahmsweise der Zensor für die Begutachtung von Büchern auf ihre lese- und rechtschreibschädlichen Eigenschaften:
„Der Roman hat eine erheblich unterdurchschnittliche Anzahl von sprachlichen Ungenauigkeiten und darf deshalb ab Klassenstufe 3 in allen allgemeinbildenden Schulen für den Unterricht verwendet werden. Er stellt definitiv keine Gefahr  für das korrekte Erlernen des Lesens der deutschen Sprache dar.“ <st> ;-)
Ein Schlusswort von jemand Anderem? Kann ja nicht sein. ;-)
Und deshalb muss Kritikaster eben noch mal den Abspann benörgeln. Dort wäre nämlich  anstelle anstelle anstatt statthaft. <bg>
<O>

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 31. März 2008in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 4415 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com